Roland Eckert-Köhler stellt aus

Ab sofort sind in der Galarie neue Werke des regionalen Künstlers Roland Eckert-Köhler zu bestaunen.

Während seiner Malreisen ins Burgund, Elsass und Istrien sind bleibende Eindrücke entstanden, die sich in den Bilder widerspiegeln.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten und auch auf Nachfrage zu besichtigen.

Sonderverkauf zu Weihnachten

Sehr geehrte Weinfreunde,

wir können Ihnen zu den Weihnachtsfeiertagen neben den örtlichen Weinen vom Erlenbacher Krähenschnabel auch einen Sonderposten herausragender Rotweine vom Stift Klosterneuburg bieten.

Kommen, probieren und genießen

Neue Ausstellung

Die regionale Künstlerin Lydia Heim stellt Aquarelle und Acrylbilder in der Galerie aus. Es ist die erste Ausstellung, die von der Künstlerin alleine gestaltet wird. Unter dem Titel
„Von Natur bis Illusion“

werden verschiedene Themen und Vorlagen verarbeitet und dargestellt.

 

Weinlese abgeschlossen

Noch nie so früh wie in diesem Jahr konnten wir die Weinlese zum Abschluss bringen.

Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden, konnten wir doch ausreichend genug gesundes Lesegut einfahren.

Wir freuen uns schon auf die neuen Weine.

Weinlese beginnt

In der kommenden Woche werden wir mit unserer Weinlese beginnen.

Noch nie so früh wie in diesem Jahr werden wir die Trauben ernten müssen, weil Wassermangel zu einem schnellen handeln zwingt.

Wir hoffen auf eine zufriedenstellen Ernte die dann fruchtige Weine hervorbringen möge.

Advent – Vorbereitung auf Weihnachten

 

In der Adventszeit haben wir unseren Wintergarten und Innenhof mit Lichterketten  ausgestattet, um Sie liebe Gäste auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

Am 2. Advent bieten wir dazu noch mit einem Zitherkonzert besinnliche Musik bei Glühwein und Bratwurst am Feuerkorb.

Nutzen Sie die Zeit um unsere Weine zu verkosten und die richtige Auswahl für die Feiertage zu treffen.

 

Weinlese abgeschlossen

Noch nie zuvor war die Lese so früh im Jahr abgeschlossen wie 2017!Das Wetter zwang zur raschen Lese, um die Trauben vor der drohenden Fäulnis zu schützen.

Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden.

Von der Menge her liegen wir bei ca. 70 hl/ha,

haben aber nur Trauben im Kabinett- bzw. Spätlesebereich ernten dürfen.

Hierfür sind wir sehr dankbar und freuen uns auf das heranreifen fruchtbetonter Weine und sind gespannt auf das  Frühjahr 2018 um die neuen Weine verkosten zu können.